Translate

Dienstag, 5. März 2013

Es ist ein Buch!

Das soll ja kein Bücher-Blog werden, obwohl Bücher auch eine große Leidenschaft von mir sind. Aber dieses passt zum Thema.

Ute Woltron "Warum schmecken Maulbeeren am besten nackt?" erschienen bei Brandstätter.


Ein Shopping-Ausflug in die große Stadt ohne Besuch in der Buchhandlung geht nicht. Und ein Besuch in der Buchhandlung ohne Kauf ist auch sehr selten. Ein Blick auf das Buch und ich erkannte es als Nachfolger von Ute Woltrons "99 Genüsse, die man nicht kaufen kann". Einmal das Buch gedreht - und der stolze Preis von 25 Euro ließ es mich zurück legen. Da ich aber in der fremdsprachigen Abteilung keins der Bücher fand, die ich wollte, hab ich doch zugeschlagen. Und da war ja auch noch der Gutschein vom Christkind...

Erst mal ein Blick auf die Bücher:


Worum geht's? Nach Jahrszeiten und Pflazen geordnet stellt die Autorin erst die jeweilige Pflanze vor und berichtet von ihren Erfahrungen mit dem Anbau. Dann folgen allerlei kreative Rezepte. Ein paar Beispiele aus dem Band "99 Genüsse...", die ich selbst probiert habe: kandierte Veilchen, Thymiangelee, Kirschengelee, Estragonbutter. Woltrons Stil macht Lust all die Pflanzen selbst zu ziehen und die Rezepte zu probieren.

Über den zweiten Band kann ich euch noch nicht viel erzählen - ich hab ihn bisher nur am Heimweg in der U-Bahn kurz durchgeblättert und das Vorwort gelesen, aber ich bin sicher dass er mich nicht enttäuschen wird. Und ich werde wohl wieder die eine oder andere Pflanze finden, die unbedingt in unseren Garten muss.

Als Beispiel: Hat irgendwer gewusst, das man die Rhizome von Schwertlilien essen kann??


Wenn ich mich durchgeschmökert hab, werde ich weiter berichten. Und dann sag ich euch auch, warum Maulbeeren am besten nackt schmecken...

1 Kommentar:

  1. Liebe Ophelia,
    vielen Dank für die Buchbesprechung.
    Dieses Buch wandert sofort auf meine Wunschliste!
    Ich liebe die Wildpflanzenküche und esse viele Pflanzenteile, aber das die Rhizome der Schwertlilie essbar sind ist mir neu.
    Allerdings finde ich sie zu schade zum essen...
    LG Marle

    AntwortenLöschen