Translate

Donnerstag, 7. März 2013

Tea cosie - Kannenwärmer

Heute hab ich die vier Mug Rugs fertig gequiltet - mit der Maschine. Jetzt muss ich nur noch viele viele Fäden vernähen. Dann kommt noch Binding drauf. Und fertig. Aber die will ich euch heut gar nicht zeigen.

Sondern den Tea cosie, den ich schon vor ein paar Wochen genäht hab. Letzten Herbst hab ich zum Geburtstag ein Teeservice bekommen und bis vor kurzem musste die arme Teekanne frieren. Ich hatte das Internet schon im Jänner nach Anleitungen durchforstet und auch einige gefunden, aber es hat dann doch eine Weile gedauert, bis ich mich getraut hab in den schönen Stoff zu schneiden, den mir die liebe I. "geborgt" hat.

Das Nähen selbst war denkbar einfach. Zwei Stoffstücke passend zur Teekannengröße zuschneiden, jeweils auf Vlies und Rückenseitenstoff heften.


Dann hab ich einzelne Blumen von Hand gequiltet. Beide Teile rechts auf rechts legen, den "Griff" nicht vergessen, und zusammennähen. 



Passendes Binding drum herum und schon bleibt der Tee schön warm.


Und es passt SUPER zum Geschirr! Das Muster auf der Tasse heißt übrigens "Patchwork". Ich hätte die Kanne auch gern in dem Muster gehabt, die gibt's aber nur in weiß - genau wie die Zuckerschale und das Milchkännchen.


Das war übrigens das Valentinstagsfrühstück - mit einem Blumenstrauß, der fast die Vase sprengt, viel Schnee im Garten, und einer Sachertorte, die leider nicht im Bild ist.

Wenn also mal jemand zum Tee kommen möchte - ich bin gerüstet. Zur Not gibt's auch Kaffee...

1 Kommentar:

  1. Ich komme gerne zum Tee! Leider ist der Weg recht weit...
    Dein tea cosie ist richtig schön, den Griff in Form einer Blüte zu gestalten ist eine pfiffige Idee und ein Hingucker.
    Ich wünsche Dir viele schöne Teestunden!
    Liebe Grüße
    Marle

    AntwortenLöschen