Translate

Mittwoch, 3. April 2013

Fremdgekocht

Heute hab ich fremdgekocht. Ich hab meine liebe Freundin I. besucht, die grad an einem tollen Geburtstagsgeschenkprojekt bastelt. Und weil die Gute selten die Zeit oder die Muße findet sich was ordentliches zu kochen, hab ich angeboten, dass ich das heut mach. Ein scharfes Messer und Gewürze eingepackt und los ging's. Die anderen Zutaten durfte sie selbst besorgen.

Dreimal dürft ihr raten, was ich gekocht hab. Richtig. Meine eigene "Kreation", leicht abgewandelt (ohne Lauch). Hat der Bekochten (und mir auch wieder) sehr gut geschmeckt. Den "Wiederholungstest" hat das Rezept hiermit bestanden. Ich warte noch auf eure Testberichte, ob es auch den Test durch andere Köchinnen und Köche besteht!

Zur Nachspeise gab's dann noch Topfenstrudel (auch von mir selbstgemacht und mitgebracht) und Kaffee (den durfte I. machen - sie hat da so eine George-Clooney-Maschine) und viel Klatsch und Tratsch. Und beim Geschenkprojekt hab ich auch noch geholfen. Ein schöner Tag.

Kommentare:

  1. Oh jaaaa - und wie das Gericht seinen Test bestanden hat! Und dieses Fremdkochen (bzw. sich fremdbekochen lassen) kann ich nur wärmstens empfehlen! Danke UND... Bitte um Wiederholung! ;-)

    Lg, I.

    AntwortenLöschen
  2. Die I. ist wohl dann ein echter Glückspilz. Bist aber auch eine nette Freudin, über ein paar Tellerbilder hätte sich die liebe Nana aber sehr gefreut.

    Nana

    AntwortenLöschen