Translate

Mittwoch, 29. Mai 2013

Kluppensackerl - Wäscheklammerbeutel - Peg bag

Heute mit dreisprachigem Titel, damit sich auch alle auskennen. Den Beitrag hab ich euch schon lange versprochen und da es sonst nichts zu zeigen gibt (das aktuelle Projekt wird ein Geschenk), ist es heute endlich so weit.

Dieser Kluppensackerl hab ich aus einem Geschirrtuch gemacht. Eingebaut ist ein hölzerner Kleiderhaken.


Es ist regelmäßig in Verwendung, wenn das Wetter passt und ich die Wäsche draußen aufhängen kann. Mittlerweile hab ich auch ein zweites für meine Mama genäht. Das geht so schnell - kleines Knopfloch für den Haken, die Krümmung aufzeichnen und abnähen und die Seiten zusammennähen - keine 20 Minuten.


Erst konnte ich das Monogramm nicht zuordnen. Ich dachte das Geschirrtuch wäre von der Oma meines Freundes, aber es ist von seiner Mutter. Für meine Mama passt's aber auch. Zufälle gibt's...


Wünsche allen einen schönen Tag, und für alle die morgen einen haben: Schönen Feiertag!

Kommentare:

  1. Das ist doch das Beste an unserem Hobby, dass wir aus Nichts etwas so Tolles machen können. Kompliment - super.
    Herzlichst
    Bea

    AntwortenLöschen
  2. Aha, jetzt weiß ich auch was ein Kluppensackerl ist. Ein für norddeutsche Ohren sehr ungewöhnlicher Begriff... Aber super Idee. Das wird schnellstens nachgebaut.
    LG
    Jeannette

    AntwortenLöschen