Translate

Dienstag, 12. November 2013

Die schönsten Socken

Die Schönheit dieser Socken liegt nicht am Muster, obwohl ich zum ersten Mal nicht nur glatt rechts gestrickt habe, sonder an der Oberseite das Rippenmuster bis zu den Zehenspitzen weitergestrickt habe. Die Schönheit liegt an der bunten Wolle. So farbenfroh. Und die hat sich S. selbst ausgesucht. Ich war erst etwas verwundert über diese gar nicht so männlichen Farben. Aber die Socken sehen einfach super aus und die Wolle war auch toll zu verarbeiten. 8-fädig - im Gegensatz zur normalen 4-fädigen Sockenwolle. Entsprechend dicke Nadeln und schneller Strickfortschritt. Den ersten Socken hab ich innerhalb von 24 Stunden gestrickt. Dann war erst mal ein paar Tage Pause, weil mir die Hände weh getan haben. Und beim zweiten Socken hab ich mir ein bissl mehr Zeit gelassen. Man muss dieses Strickerlebnis doch genießen.


Dann lagen diese wunderschönen Socken mal fast zwei Monate herum. Ich wollte sie natürlich fotografieren bevor er sie regelmäßig trägt. Und ich wollte sie am lebenden Modell fotografieren. Und Tageslicht braucht man auch zum Fotografieren. Und wenn Modell und Licht vorhanden sind, muss frau auch noch dran denken. All diese Voraussetzungen sind erst am vergangenen Sonntag eingetreten.


In nächster Zeit werd ich hoffentlich wieder mehr bloggen, denn es gibt ja einiges zu erzählen. Zum Beispiel arbeite ich wieder an einem recht alten WIP (um nicht UFO zu sagen), das jetzt aber was anderes wird als geplant. Dann wartet ein neues Patchworktop aufs Quilten, zu dem ich euch große Neuigkeiten erzählen muss. Und eine geborgte Nähmaschine löst hoffentlich meine Quiltprobleme.

Lieben Dank fürs Vorbeischauen und bis bald!

1 Kommentar: