Translate

Mittwoch, 24. April 2013

SBS: Block 12 and fabric for block 11

Yes, it's Wednesday again. Very little sewing happened here this past week. I quickly made a peg bag on Friday - it will get it's own post. Yesterday I made block 12 for my skill builder sampler. It's called "House and Tree". There weren't too many directions: there should be a house and a tree in it and it should finish at 12.5" square.

Ja, schon wieder Mittwoch. Es wurde wenig genäht in der vergangenen Woche. Am Freitag hab ich schnell ein Kluppensackerl genäht - das kriegt noch seinen eigenen Post. Gestern hab ich Block 12 für den Skill Builder Sampler gemacht. Er heißt "Haus und Baum" und es gab wenig Vorgaben: Ein Haus sollte es geben und einen Baum und der fertige Block sollte 12,5 Inch im Quadrat haben.

Here's what I came up with. There's no draft - it all just "happened". It's not paper-pieced, just wildly sewn together. And no, there are no mistakes. Everything's exactly how I meant it to be. I'm happy it has a chimney, a gravel path and even a bush.

Und das hab ich draus gemacht. Eine Skizze gibt's nicht - es ist einfach "passiert". Es ist nicht auf Papier genäht, einfach nur wild zusammengestückelt. Und nein, da sind keine Fehler drin. Alles ist genau so wie's sein soll. Ich freu mich, dass es einen Rauchfang, Kiesweg und sogar einen Busch in dem Block gibt.


Today I already "made" the fabric for block 11. It's called "Beacon Light". The small squares will be cut into quarter square triangels. I'm curious how the finished pieces will look. I'll sew the block later today.

Heut hab ich schon den Stoff für Block 11 "gemacht". Er heißt "Beacon Light". Die kleineren Quadrate werden noch in jeweils vier Dreiecke geschnitten. Ich bin schon neugierig, wie die fertigen Stücke ausschauen werden. Ich werd den Block heut noch nähen.


Now there's spring cleaning to be done. The curtains are already in the wash. We waited long for spring to come this year. Now it's almost summery with temperatures up to 25 °C in the afternoon.

So, jetzt steht Frühjahrsputz an. Die Vorhänge sind schon in der Waschmaschine. Auf den Frühling haben wir heuer ja lang gewartet. Jetzt ist es schon fast sommerlich mit Temperaturen bis fast 25 Grad am Nachmittag.

I'm linking up with WIP Wednesday on Freshly Pieced! Please leave a comment! Even if it only says something like "I was here"!

WIP Wednesday at Freshly Pieced


Montag, 22. April 2013

EU-Saatgutverordnung

Ziemlich still hier. Aber ich hab kaum was genäht, den Kuchen nicht fotografiert und auch im Garten ist die Kamera nicht dabei. Ich will ja was arbeiten und nicht nur Bilder machen. Am Samstag waren wir  bei der Raritätenbörse im Botanischen Garten der Universität Wien. Ein wahnsinniger Andrang hat dort geherrscht. Bei der angebotenen Vielfalt, war's schwer sich zu entscheiden, aber ein "Micro"-Paradeiserpflänzchen (sehr süße, kleine Kirschparadeiser), eine Paprikapflanze "Miniature Chocolate" und eine Kartoffelplfanze "Heidelbeere" (lila mit Maroni-ähnlichem Geschmack) sind mit uns nach Hause gekommen. Ich hab auch mit einem Maulbeerbaum geliebäugelt, aber dafür haben wir grad nicht den richtigen Platz. Auch für Heidelbeeren, die S. so gern hätte, müssen wir erst die richtigen Bedingungen schaffen.

Aber mit solchen Veranstaltungen könnte es bald vorbei sein, wenn's nach der EU-Kommission geht. Diese plant nämlich strengere Zulassungsverfahren für Saatgut um möglichst einheitliche Sorten zu erreichen. Saatgut, das nicht aufwendig registriert wurde, dürfte dann nicht mehr verkauft, aber auch nicht getauscht oder verschenkt werden. Vor allem alte Sorten hätten wenig bis keine Chancen den Registrierungsprozess zu bestehen, da sie eben das Kriterium der Einheitlichkeit nicht erfüllen.

Heute findet sich dieser Artikel auf orf.at. Hier sind viele Infos zum Thema von Arche Noah, einem österreichischen Verein, der sich seit über 20 Jahren für die Erhaltung, Verbreitung und Entwicklung der Kulturpflanzenvielfalt einsetzt. Und hier könnt ihr die Petition von Global 2000 und Arche Noah gegen die Saatgutverordnung unterzeichnen. Und dann gibt's noch einen Offenen Brief an die Kommission, den ihr unterzeichnen könnt.

Wenn ihr noch andere Initiativen kennt, die man unterstützen kann, füge ich die Links gerne hier ein.

Lassen wir uns die Artenvielfalt nicht wegnehmen!

Kein Sorge, ich bin nicht militant, aber dieses Thema beschäftigt mich also Bio-Hobbygärtnerin grad sehr.

Mittwoch, 17. April 2013

Skill Builder Sampler: Blocks 8 to 10

I'm linking up with WIP Wednesday on Freshly Pieced for the first time today. Yay!

WIP Wednesday at Freshly Pieced

I'm working on a skill builder sampler and today I'm showing you blocks 8 to 10 which I finished last night as well as all ten blocks together. The blocks finish at 12 Inch square and there will be 36 once I'm done. First the drafts:


Block 8 is called Breaking Out and the Tutorial is here. It consists of 12 Flying Geese and I think I managed well - not cutting off too many tips and the red geese almost meeting in the centre.


Block 9 is a Double Star made from this tutorial. Again it's about Flying Geese with the background forming the star points. I liked the blue centre a lot before I put on the green. But the finished block looks good too.


Block 10 is an Ohio Star. This tutorial focuses on quarter square triangels and it's the easiest of these three blocks.


I took a different approach this time. So far I've always drafted, cut and sewed one block at a time. This time I worked on all three at the same time. First all the cutting - as shown in yesterday's post. And then chain piecing as much as possible. As I used different colours of fabric for all blocks there was no danger of confusing anything. And I got three blocks done in one day! I don't think I can keep up this speed as the blocks are getting more and more difficult with methods I haven't used before.

As promised, here's a picture of what I've completed so far. Only 10 done and I hardly know where to put them to take pictures. What will I do once I've finished all 36 of them?


 Thank you for stopping by and leaving a comment!!

Da ich heute zum ersten Mal mit WIP Wednesday verlinke, ist der Post hauptsächlich in Englisch, weil ich hoffe, dass ich viel internationalen Besuch bekomme! Aber die Bilder sind hoffentlich selbsterklärend. Diesmal hab ich 3 Blöcke parallel genäht. Da ich jeden Stoff nur in einem Block verwendet hab, bestand keine Verwechslungsgefahr. Jetzt sind 10 Blöcke fertig und ich hatte schon Schwierigkeiten einen Platz zu finden um sie alle für ein Foto aufzulegen. Wie wird das erst, wenn alle 36 fertig sind?

Danke für deinen Kommentar, Bea! Ich hoff, der Nase deines Mannes geht's wieder besser!

Dienstag, 16. April 2013

SBS: Zuschnitt für Blöcke 8 bis 10

Die Stoffe für die nächsten drei Blöcke sind schon zugeschnitten. Weil aber der Staubsauger ganz laut nach mir schreit, weiß ich nicht, wie weit ich mit dem Nähen heut noch komm. Darum zeig ich euch mal die Stoffstückchen und ihr könnt euch ausdenken was daraus wird.

The fabric for the next three blocks is cut already. But as the vacuum cleaner is calling for me loudly, I don't know how far I'll get with the sewing today. Therefore I'm showing yout the cut fabric and you can guess what they will become.


Danke für deinen Kommentar, Creabea! Ich bin auch schon auf das Endergebnis gespannt, aber das dauert noch. Ich freu mich, wenn du dran bleibst!

Montag, 15. April 2013

SBS Block 6: Bow Ties und Block 7: Virginia Star

Na das ist ja ein postreicher Tag heute. Aber Block 6 war schon am Donnerstag fast fertig und die Teilchen für Block 7 waren auch schon zugeschnitten. Also nur noch ein bisschen nähen.

Many posts today. Block 6 was almost finished on Thursday and the parts for block 7 were cut too. So only a little sewing today.

Block 6: Bow Ties

Aus Bow Ties hab ich ja schon einen ganzen Polster genäht, aber mit einer anderen Methode, wo das Mittelquadrat plastisch ist. So ist es aber einfacher und vor allem weniger Gefummel. Mit meiner Farbwahl bin ich nicht zufrieden. Ich hätte doch den Hintergrund in der normalen Hintergrundfarbe machen sollen. Aber ich dachte, ich muss auch die hellen Stoffe mal verwenden. Jetzt wirkt der Block unklar und irgendwie nicht sauber.





  
  
I already used bow ties for a pillow, but made with a different methode where the centre squares are more three-dimensional. This method was easier. I'm not happy with my colour choice. I should have used the regular background fabric instead of the light blue and pink. Now the block isn't as clean and clear.

Tutorial Block 6








Block 7: Virginia Star

In der Anleitung war das große Quadrat aus einem Stück. Aber da ich keinen groß bedruckten Stoff oder auffälliges Muster hab, hab ich für die Mitte einen Nine Patch genäht. Ein Problem war, dass ich für die Flying Geese (weiß mit lila Hintergrund - die Spitzen vom Stern) ein Quadrat mit 7,25 Inch zuschneiden musste. Dafür reicht das Lineal mal wieder nicht. Darum hat das auch nicht ganz gepasst. Und wo die Gänse am Nine Patch angenäht sind, ist teilweise die Nahtzugabe sehr seicht, damit ich nicht die Spitzen abschneide. Das Endergebnis stimmt wieder von der Größe, auch die Farben find ich gut, aber zum Nähen war's nicht so angenehm.

 

In the tutorial the large center square was made of one fabric. But since I don't have any large prints, I decided to do a Nine Patch. I had to cut 7.25 Inch square for the flying geese. My ruler isn't big enough for that, so it turned out slightly wrong. I made it work somehow. The finished block has the right size, but some seem allowences are rather narrow. I like the colours but sewing wasn't that much fun.

Tutorial Block 7






Die Gartenschere gezückt

Freitag war nicht ganz mein Tag, und bevor ich gar nichts mach, hab ich beschlossen die Rosen zu schneiden. Ich hab mich noch kurz im Internet informiert und dann die Gartenschere gezückt. Ich war recht radikal, aber da ich gelesen hab, dass die Rosen nur am diesjährigen Holz blühen, passt das schon.


Liebe Rosenfreunde, sagt mir jetzt nicht, dass die viel zu knapp stehen. Das hab ich auch schon festgestellt, aber ich hab sie da nicht hingesetzt und jetzt lässt sich kaum was dagegen tun.

Am Samstag wurden dann von der Goldspitzenzwergkonifere, die laut Gärtner nur 85 cm hoch wird, ein paar Meter abgeschnitten. Ich bin kein Thujenfan und diese war zwar schön gewachsen und das goldene Laub auch recht hübsch, aber sie hat so ziehmlich die ganze Aussicht aus der Küche verstellt.


Die Eibe rechts daneben haben wir auch ordentlich gestutzt, aber die verträgt das. Kaum vorzustellen, aber in dem Eck war dann noch ein riesiger Wacholder, der musste aber schon vor zwei Jahren dran glauben. Hab ich erwähnt, dass ich da ein bissl radikal bin? Aber drei so riesen Büsche/Bäume auf 4 Quadratmetern... Und wir haben da oben immer noch genug Wald.

Hier noch ein paar Bilder von der Primel- und Veilchenwiese. Leider ist nicht so gut zu erkennen, wie blau die Wiese wirklich ist.


Und da man mir schon vorwirft, ich wär von den Rehen besessen, zeig ich euch die Rehspuren im Garten nicht, sondern nur was die Wildschweine angerichtet haben. Bei den Nachbarn schaut's ähnlich aus. Die obersten Enden von den Grundstücken hat kaum jemand eingezäunt. Wir werden vorerst auch nur unser Stück Zaun rechts von dem roten Tor erneuern, damit die Rehe nicht mehr rein kommen. Außerhalb stehen ja nur Nussbäume und ein Birnbaum.

Mug rugs

Heute kann ich euch endlich die fertigen Mug rugs zeigen. Am Samstag hab ich sie dem Geburtstagskind überreicht. Ich glaub, sie sind gut angekommen.


Es sind meine ersten Mug rugs. Die Anleitung für die Stack'n'Slash Methode hab ich hier aus dem PQF. Gequiltet hab ich erstmals mit der Nähmaschine, jedes anders. Sie sind am Ende nicht alle ganz gleich groß und etwas schief und krumm. Aber insgesamt bin ich zufrieden und hab was dabei gelernt.

Nachdem Nichtnäher mit dem Begriff "Mug rugs" nichts anfangen können, hab ich dem Geschenk folgenden Brief beigelegt:

Servus!

Wir sind Mug rugs ("Häferlteppiche"). Wir sind Ophelias Nähmaschine entsprungen und freuen uns, dass wir bei Dir einziehen dürfen!
Auf uns kannst Du Dein Tee- oder Kaffeehäferl abstellen und danben ist noch Platz für ein Tellerchen mit Leckereien. 
Sollten wir mal schmutzig werden, kannst Du uns bei 30-40° C in die Waschmaschine stecken. Danach musst Du uns ein bisschen in Form ziehen - wir sind nach dem Waschen ganz verrunzelt. Du kannst uns auch bügeln.
Wir hoffen, Du und Deine Gäste habt viel Freude mit uns!
Und da wir ein Geburtstagsgeschenk sind, wünschen wir Dir auch noch alles Gute zu Deinem 30er!

Deine, Mug rugs


Donnerstag, 11. April 2013

SBS Block 5: Arizona

Habt ihr schon das neue Hintergrundbild bemerkt? Es ist endlich ein selbstgemachtes und in diesem Post könnt ihr es ganz sehen. Die Schriftart habe ich auch geändert. Wie gefällt sie euch?

Have you noticed the new background picture yet? It's finally a selfmade one and you can see the whole picture in this post. I also changed the font. Do you like it?

Heute hab ich Block 5 genäht. Der bisher aufwendigste aus 29 Stoffstücken. Und erstmals hab ich vorher einige Entwürfe gezeichnet, bis ich mich für eine Variante entschieden hab.

Today I sewed Block 5. The most complex one so far consisting of 29 pieces of fabric. And for the first time I made several drafts befor deciding for a design.


Der Entwurf vor Augen hilft auch die vielen Einzelteile nicht durcheinander zu bringen. Trotz gut überlegtem Nahtzugabenbügeln, wurde es stellenweise sehr dick.

Having the drawing in front of me helped not to mix up all those pieces. Despite carefully deciding which way to press the seams it got quite bulky at times.

Für diesen Entwurf habe ich mich entschieden.
This is the design I chose.


Und hier ist der fertige Block.
And here's the finished block.


Ich bin wieder sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Aber vielleicht hätte ich die grünen Dreiecke mit dem etwas dunkleren grünen Stoff machen sollen.

Again, I'm very happy with the result. Maybe I should have used the slightly darker green fabric for the green triangels. 

Und hier ist die Anleitung. And here's the tutorial.

Bei dem schönen Wetter sollt ich jetzt wirklich in den Garten gehen - und die Kamera mitnehmen.
With this lovely weather I should really go outside now - and take the camera with me.

Mittwoch, 10. April 2013

Cupcakes

Am Samstag waren wir bei C., der Schwester meines Freundes, zum Essen eingeladen. Nach einer Mandel-Knoblauch-Suppe gab's Lachsfilets mit Zitronen-Kartoffel-Püree, Erbsenpüree, Brokkoli und einer Sauce - alles nach Jamie Oliver und alles sehr lecker. Danach waren wir vollgefressen und mussten erst mal ein bisschen verdauen.

Später durfte ich beim Dekorieren der Cupcakes assistieren (das Kochbuch halten). Man glaubt es kaum, aber ich hab noch nie Cupcakes gemacht und auch noch keine gegessen. Muffins schon, aber so mit Creme/Topping oben drauf nicht. Bisher hab ich nur Rezepte gesehen, wo eine Buttercreme gemacht wird. Und das ist mir zu heftig deftig. Aber C. hat das Buch "130 Gramm Liebe - Cupcakes, die glücklich machen" von Renate Gruber, die in Wien zwei Cupcake Shops betreibt. Und da sind die Toppings aus Mascarpone, Topfen, Frischkäse. Auch noch nicht mager, aber sicher weniger fettig als Butter. Ich sag ja nicht, dass Butter nicht schmeckt, aber die Figur dankt es einem halt nicht.

Jedenfalls wurden wir mit zweierlei Cupcakes beglückt. Einmal ein Bananensponge (das ist das Teigteil) mit Bananentopping und einmal Karottensponge mit Marzipantopping. Mmmmmmhh...


Dem Häschen hat es auch geschmeckt. Danke C., für das super Essen!

Ich bin jetzt schwer am überlegen, ob ich dieses Buch nicht auch "brauch". In meinem ungesunden Backbuch "Glück ist backbar" (im Original "Saved by Cake") von Marian Keyes sind zwar auch Cupcakes, aber halt mit Buttercreme...

SBS Block 3: Churn Dash und Block 4: Pinwheels

Zuerst ein herzliches Willkommen meinen neuen Leserinnen! Falls ihr es noch nicht getan habt: schreibt doch bitte einen Kommentar, damit ich auch eure Blogs finden kann!

First of all welcome to my new followers! If you haven't done so yet: please leave a comment so I can find your blog!

Gestern hab ich Block 3 genäht und Block 4 begonnen, den ich dann heute Früh fertiggestellt habe. Am längsten brauche ich immer um die Stoffe auszuwählen. Ich will sie ja gleichmäßig oft benutzen, damit mir nicht am Ende einer ausgeht oder von einem sehr viel übrig bleibt. Das Nähen geht dann recht flott - wenn ich mich nicht vom Computer, der neben der Nähmaschine steht, ablenken lasse. Mit dem Ergebnis bin ich wieder recht zufrieden. Keine abgeschnittenen Spitzen bei den Dreiecken und die Größe stimmt auch.

Yesterday I sewed block 3 and started block 4 which I finished this morning. Choosing the fabric for each block takes longer than sewing since I want to use them evenly and not end up with too much or too little of one fabric. The blocks are sewn quickly if I don't get distracted by the computer which is right next to the sewing machine. I'm quite happy with the result. No cut off triangle tips and the size is right too.

Der Entwurf zu Block 3. In Wirklichkeit male ich die erst nach den Nähen aus...
First the draft of block 3. I actually colour them in after sewing...


Und der fertige Block. And the finished block.


Block 4 Zeichnung. Block 4 drawing.


Der fertige Block 4. Finished block 4.


Ach ja, die Anleitungen. Oh yes, the tutorials.
Block 3
Block 4

Schönen Tag! Have a nice day!

Montag, 8. April 2013

Wohnzimmergärtnerei

Alle die auf einen neuen Block für den Sampler warten, muss ich enttäuschen. Heut war mal der "Garten" dran - passend zum Wetter. Es scheint seit der Früh die Sonne. Das hat's schon lang nicht mehr gegeben.

Gestern waren wir - bei deutlich unfreundlicherem Wetter - in einer der großen Gärtnereien im Tullnerfeld und ich hab mich ein bissl bei den Samen ausgetobt und auch einige Pflanzen gekauft.


Hinten: Katzenminze, zweimal Taglilie
Vorne: Akelei, zweimal Mauerpfeffer

Taglilie und Mauerpfeffer kommen in dem Buch "Warum schmecken Maulbeeren am besten nackt?" vor. In der Gärtnerei gibt's so ziehmlich alles, was man sich an Pflanzen vorstellen kann. Und ich hab mich so zamreissen müssen. Denn "Das ist schön", "Die ist auch schön", "Und die". Also die Pflanzen selber schaun jetzt noch nach nicht viel aus, aber es gibt zu jeder Bild und Beschreibung.

Beim Saatgut war's nicht besser:


Außerdem noch Topinamburknollen, Vergissmeinnicht- und Löwenmäulchensamen.

Und weil's heut so schön ist, war ich motiviert, da auch gleich was anzubauen. Aussaaterde hab ich schon im Februar oder März besorgt. Meine Aussaatgefäße (Joghurtbecher) sammle ich das ganze Jahr, manche sind auch schon mal benutzt. Die Plastiktasse in der sie stehen, hab ich auch vom Gärtner mitgenommen (gratis).


Schildchen schneide ich aus den rechteckigen Topfenbechern. Und so schaut's jetzt im Wohnzimmer aus:


Mehrere Sorten Tomaten, Paprika, Pepperoni, mehrere Sorten Zucchini, Butternut-Kürbis, Birnenmelone, Minigurke ("Mäusemelone"), Löwenmäulchen, Petersilie, Basilikum, Kohlrabi, Romanesco. Nein, ich mach keine Gärtnerei auf. Es sind in jedem Becher maximal 3 Samen. Ich hab ja von letztem Jahr gelernt. Da hab ich eine ganze Packung Tomatensamen angebaut und bin dann mit über 100 Pflänzchen dagestanden. Aber das ist eine andere Geschichte.

Im Anbau, weil sie's nicht so warm brauchen, stehen die Salate (drei Sorten Pflücksalat, Grazer Krauthäuptl). Rechts hinten steht eine Duftpelargonie, die ich jetzt schon zweimal überwintert hab. Davor der Wasabi. Ja genau das scharfe grüne Zeug vom Japaner. Den haben wir letztes Jahr um die Zeit gekauft. Im Sommer hat er nicht glücklich ausgeschaut, aber an seinem Überwinterungsplätzchen gefällt's ihm richtig gut. Da hat's zwar die ganze Zeit maximal 10 Grad, aber er wächst und blüht wie verrückt. Wo ich ihn aber im Sommer hinstell, weiß ich nicht. Da kann er nicht bleiben, da kriegt's 30 Grad und mehr.


Dann hab ich noch eine Runde durch den Garten gemacht. Ohne Kamera, die musste laden. Die Tulpenblätter hat irgendwer abgebissen, wahrscheinlich die Rehe. Der oberste Teil vom Garten ist nicht eingezäunt, dann kommen Felder und ca. 700 m oberhalb vom Garten kommt der Wald. Und dieses nicht eingezäunte Stück haben die Wildschweine umgegraben. Bisher waren da nur kleine "Grabungen" und ich war der Meinung, dass das die Rehe waren. Aber jetzt bin ich mir recht sicher, dass da Wildschweine am Werk waren. Ich hab auch Hufabdrücke gesehen, ca. 8 cm lang. Das ist zu groß für Rehe. Da oben steht nur der Birnbaum und ein paar Nussbäume, aber mit dem Rasentraktor kann man jetzt nicht mehr fahren. Ich seh schon große Zaunbauarbeiten auf uns zukommen... Denn der Zaun hat Löcher, wo auch die Rehe durchkriechen. Und solang die im Garten spazieren gehen, brauch ich nix einsetzen.

Sonntag, 7. April 2013

SBS Block 2: Nine Patch

Heute wird's mal zweisprachig. Die Übersetzung von Google ist zwar lustig für mich, aber jemand der das Original nicht kennt, nur die Übersetzung, tut sich wohl schwer.

I'll do a bilingual post today since Google's translation is funny for me to read but someone who doesn't know the original will have a hard time with the translation.

Block 2 ist doch schon gestern entstanden. Die Stoffe hab ich noch am Freitag ausgesucht und zugeschnitten. Gestern Abend dann genäht, während ich mir live Quilt Cam von Bonnie Hunter angeschaut hab. Ich hab ihr sogar einen Kommentar geschrieben, den sie dann live vorgelesen hat!

I already did block 2 yesterday. I made the fabric selection and cut the pieces Friday evening. Yesterday evening - while watching Bonnie Hunter's Quilt Cam live - I did the sewing. I even sent Bonnie a comment which she read live!

Erst wieder der Entwurf:
First the draft:


Und der fertige Block:
And the finished block:


Die Farbkombi ist ein bissl wild, aber ich wollt hauptsächlich die Stoffe verwenden, die im ersten Block noch nicht vorgekommen sind. Nähen war nicht schwer, noch leichter wär's gewesen, wenn auch der dunkelviolette Stoff die richtige Breite gehabt hätt. Er war um ein Fitzelchen zu schmal. Aber das Endergebnis passt wieder - der Block hat sein 12,5'' im Quadrat.

The colours are a bit "wilde" but I wanted to use mainly fabric I hadn't used in the first block. Sewing wasn't hard, but it would have been even easier if the dark purple strip had had the right width. It was just a tiny bit to small. But I got the right result - the block finishes at 12.5'' square.

Hier noch der Link zur Anleitung. Rechts findet ihr auch einen Button der euch zur Sampler-Übersicht bringt.
Here's the link to the tutorial. On the right there's a button leading to the sampler overview.

Ich hoffe, ihr habt ein schönes Wochenende!
Hope your're having a nice weekend!

Freitag, 5. April 2013

Google Übersetzer

Hab mir grad meinen Post vom Google Übersetzer ins Englische übersetzen lassen. Ich wär fast vom Sessel gefallen. Göttlich. Wer was zum Lachen braucht: einfach was übersetzen lassen!

Vielleicht sollt ich doch zweisprachig schreiben.... Jetzt wo ich auch in Amerika gelesen werd.

Nochmal: Schönen Abend!

SBS Block 1: Log Cabin

Danke für eure Kommentare zum letzten Post. Und Willkommen meiner neuen Leserin. Es ist Leila, deren Sampler ich da gerade angefangen hab! Welcome Leila!

Gestern hab ich gleich noch die Stoffe baden geschickt. Bis auf einen haben sich alle anständig benommen. Nur der dunkelste blaue (im dritten Bild) hat ausgeblutet. Und wie. Er hört einfach nicht auf. Was mach ich mit dem? Trocknen durften sie dann schon im Schlafzimmer. Machen sich gut.


Am Abend hab ich sie dann noch gebügelt und eine eigene Box für das Projekt freigeräumt. Damit alles seine Ordnung hat.

Heut hab ich dann erst mal die Nähmaschine gereinigt und geölt. Und dann auf "Inch-Nähen" umgerüstet. Mit ein bisschen Klebeband klappt das ganz gut. Grad dass es sich halt ausgeht neben dem Transporteur. Und dann musste ich's durchschneiden, damit ich noch zur Unterfadenspule komm.




Man könnte meinen, jetzt geht's los. Aber nein, ich hab noch ein bissl gemalt. Erst von jedem Stoff ein Fitzelchen abgeschnitten, den passenden Buntstift ausgesucht, Stofffitzelchen aufgeklebt und daneben gemalt. Natürlich hab ich vergessen Platz für ein Stück von dem "bösen" blauen Stoff zu lassen, der noch immer baden war.


Am Dienstag hab ich schon alle Blöcke abgezeichnet und dann hab ich meine Farbauswahl für heute getroffen und ausgemalt.

  
Ganz furchtlos hab ich in die schönen Stoffe geschnitten, und mich ein bissl darüber geärgert wie schief die teilweise abgeschnitten waren. Bei dem dunkelvioletten war's ganz schlimm und auch beim Hintergrundstoff (5 cm über die Breite von 110). Man möchte meinen in einem Patchworkgeschäft/-versand kann man Stoffe gerade abschneiden. Dann hab ich festgestellt, dass mein Inch-Lineal zu klein ist (12x6''). Aber wie's in der Küche so schön heißt: "Alle Köchen sind besch..., die sich nicht zu helfen wissen." Also schnell in cm umgerechnet und mit meinem langen Lineal gemessen und geschnitten.

 

Und dann ... musste ich erst mal was zu Mittag essen. Frisch gestärkt war's dann schnell genäht. Die Nahtzugaben passen, der fertige Block hat genau die 12,5'' die er haben soll. Juhu!




Das schaut nur am Foto so schief aus! Ich bin sehr zufrieden. Ein guter Anfang.

Vielleicht fang ich heut noch mit dem zweiten Block an. Morgen komm ich auf jeden Fall zu nix. Wir sind eingeladen. Freu mich auf eure Kommentare und wünsch euch einen schönen Abend und ein schönes Wochenende!

Donnerstag, 4. April 2013

Skill Builder Sampler

Das angekündigte Großprojekt. Gerade sind die Stoffe gekommen. So schön.

Aber mal von Anfang an, ich muss euch ja noch ein bissl auf die Folter spannen.

Dass ich einen Sampler nähen will, hab ich mir schon vor über einem Jahr gedacht. Aber da hab ich noch nicht den richtigen gefunden und dann ist ja die ganze Näherei wieder eingeschlafen. Als ich dann um Weihnachten wieder angefangen hab (zu nähen und nach einem Sampler zu suchen), hab ich im Patchwork- und Quiltforum einen Link zu dem Skill Builder Sampler von Leila gefunden. Und der hat es mir dann angetan. Erst fand ich die Blöcke mit 12x12 Inch (ca. 30x30 cm) zu groß. Aber bevor ich mich mit umrechnen ärger und nix funktioniert und ich es in die Ecke werf, bleib ich lieber dabei. Die große Größe soll auch das Erlernen neuer Techniken (worum's ja bei einem Skill Builder geht) erleichtern.

Für 36 große Blöcke braucht man natürlich eine Menge Stoff. Und als Quasi-Anfängerin hab ich auch keine nennenswerten Vorräte. Die Frage war bloß, was soll ich nehmen? Vor ein paar Wochen dann die Erleuchtung: Für's Schlafzimmer hab ich letzten Herbst Vorhänge aus einem Stoff vom Liebelingsschweden genäht. Schön bunt.


Wenn ich aus dem Sampler einen Bettüberwurf mach, wär's super wenn der zum Vorhang passt. Erst dachte ich noch an einfärbige Stoffe, die ich in vielen Blogs gesehen hab. Hab mich aber dann für Batiks entschieden. Im Onlineshop am Dienstag bestellt und heut sind sie schon da!

Trommelwirbel....


Toll, oder? Ich hab die Vorhangfarben ziehmlich gut getroffen. Der Hintergrundstoff im Foto wird auch der Hintergrundstoff für die Blöcke. Der ganz linke schaut am Foto schwarz aus, ist aber dunkelgrün. Der ganz rechte fliegt wahrscheinlich raus - einfach zu hell und kaum ein Muster zu erkennen. Vielleicht muss sich auch noch der hellste blaue verabschieden. Mal schaun.

Jetz schick ich sie erst mal alle eine Runde "baden". Nicht dass ich da irgendwann eine böse Überraschung erleb.

Mittwoch, 3. April 2013

Fremdgekocht

Heute hab ich fremdgekocht. Ich hab meine liebe Freundin I. besucht, die grad an einem tollen Geburtstagsgeschenkprojekt bastelt. Und weil die Gute selten die Zeit oder die Muße findet sich was ordentliches zu kochen, hab ich angeboten, dass ich das heut mach. Ein scharfes Messer und Gewürze eingepackt und los ging's. Die anderen Zutaten durfte sie selbst besorgen.

Dreimal dürft ihr raten, was ich gekocht hab. Richtig. Meine eigene "Kreation", leicht abgewandelt (ohne Lauch). Hat der Bekochten (und mir auch wieder) sehr gut geschmeckt. Den "Wiederholungstest" hat das Rezept hiermit bestanden. Ich warte noch auf eure Testberichte, ob es auch den Test durch andere Köchinnen und Köche besteht!

Zur Nachspeise gab's dann noch Topfenstrudel (auch von mir selbstgemacht und mitgebracht) und Kaffee (den durfte I. machen - sie hat da so eine George-Clooney-Maschine) und viel Klatsch und Tratsch. Und beim Geschenkprojekt hab ich auch noch geholfen. Ein schöner Tag.

Es bahnt sich etwas an...

Die Nähmaschine fühlt sich schon vernachlässigt. Steht seit über einer Woche unbenutzt rum. Aber es dauert nicht mehr lang, dann startet ein neues Projekt - und bei den angefangenen geht hoffentlich auch was weiter.

Die Mug rugs sind fertig. Fotografiert hab ich sie noch nicht. Bei der Finsternis ist das schwierig.

Die Gänse liegen sortiert in einer Schachtel. 160 Stück. 20 Farben zu je acht Gänsen. Ich hab sie schon einmal probeweise aufgelegt, aber ganz sicher bin ich mir noch nicht. Und am Boden rumrutschen und auch noch versuchen, die Katzenhelfer davon abzuhalten mitten durchzurennen, ist nicht so lustig. Außerdem ist mir der Hintergrundstoff ausgegangen. Kommt davon wenn man Stoff bestellt, bevor man weiß, was man daraus machen will. Und ohne weiteren Stoff wird aus 160 grau-bunten Gänsen auch kein Kissen.

Vorder- und Rückseite für ein Kissen 40x70 cm
Für das Top aus dem ersten Post muss ich noch Vlies bestellen (und Rückseitenstoff), dann kann ich endlich quilten. Mit der Hand. Quiltnadeln und -garn sind schon bestellt. Hoffentlich funktionieren die besser, als was ich bisher hab.

Und für das neue Projekt - Details werden noch nicht verraten - sind die Stoffe auch bestellt. Aber es wird was Großes, Vielseitiges.

Ich hab mir vorgenommen, nicht mehr über's Wetter zu jammern. Ich stell mir einfach vor, es wär Februar, dann passt das Wetter genau. Februar hin oder her, ich will demnächst Tomaten, Paprika, Kürbis, und was mir sonst noch so einfällt, anbauen. In dem unbeheizten Vorraum, wo ich letztes Jahr alles aufgestellt hab, ist es aber zu kalt. Tomaten und Paprika haben's sowieso gern warm, die waren auch letztes Jahr im Zimmer. Na mal schaun. Nicht so viel reden, mehr tun!

In diesem Sinne noch ein herzliches Willkommen an meine neuen Leserinnen und vielen lieben Dank für die netten und hilfreichen Kommentare! Die können mir schon manchmal den Tag retten.