Translate

Freitag, 31. Mai 2013

Das war mein erster Patchworkpolster (Kissen)

Vielen Dank für eure Kommentare zum Kluppensackerl und Garten! Und herzlich Willkommen Leanan als neue Leserin! Seit gestern herrscht Dauerregen und daher ruht die Gartenarbeit. Die Nähmaschine fühlt sich auch schon vernachlässigt, weil ich diese Woche nur handgequiltet habe, nichts genäht. Die Quiltarbeit kann ich euch noch nicht zeigen, weil sie ein Geburstatgsgeschenk ist, und das Geburtstagskind überrascht werden möchte.

Darum gibt's heut mal Bilder von meinem ersten Patchworkpolster, den ich etwa im Jänner 2012 genäht habe. Da hatte ich ja zu Weihnachten Stoffe und ein Patchworkbuch bekommen. Aus 200 2,5 Inch Quadraten hab ich dann diesen Polster gemacht:


Er hat zwei "schöne" Seiten. Verschlossen wird er mit Druckknöpfen auf einer Seite.


Ich benutzte ihn auch, also so ordentlich wie auf den Fotos sieht er nie aus. Ich hab seither noch zwei weitere Polster genäht, aber die zeige ich euch ein anderes Mal. Die Teile (Flying Geese) für den vierten liegen also UFO rum. Damit könnt ich doch die Nähmaschine beschäftigen, wo ich doch auch den fehlenden Stoff schon nachgekauft hab...

Mittwoch, 29. Mai 2013

Kluppensackerl - Wäscheklammerbeutel - Peg bag

Heute mit dreisprachigem Titel, damit sich auch alle auskennen. Den Beitrag hab ich euch schon lange versprochen und da es sonst nichts zu zeigen gibt (das aktuelle Projekt wird ein Geschenk), ist es heute endlich so weit.

Dieser Kluppensackerl hab ich aus einem Geschirrtuch gemacht. Eingebaut ist ein hölzerner Kleiderhaken.


Es ist regelmäßig in Verwendung, wenn das Wetter passt und ich die Wäsche draußen aufhängen kann. Mittlerweile hab ich auch ein zweites für meine Mama genäht. Das geht so schnell - kleines Knopfloch für den Haken, die Krümmung aufzeichnen und abnähen und die Seiten zusammennähen - keine 20 Minuten.


Erst konnte ich das Monogramm nicht zuordnen. Ich dachte das Geschirrtuch wäre von der Oma meines Freundes, aber es ist von seiner Mutter. Für meine Mama passt's aber auch. Zufälle gibt's...


Wünsche allen einen schönen Tag, und für alle die morgen einen haben: Schönen Feiertag!

Dienstag, 28. Mai 2013

Ab in den Garten!

Danke für eure Kommentare zu meinen letzten Posts! Leider blogge ich nicht so viel wie ich gern würd, aber irgendwie hakt's da.

Wie auch immer. Heute ist es nach einem nasskalten Wochenende mal wieder sonnig und warm. Leider wird das nicht so bleiben. Drum: Schnell raus und was tun!

Viel habt ihr ja vom Garten noch nicht gesehen. Wir fangen mal hier an, hinter uns liegt schon etwa ein Viertel des Grundstücks und das Haus. Heut sind die Zucchini- und Kürbispflanzen in ihr neues Zuhause gezogen. Links dreimal Zucchini und rechts dreimal Butternusskürbis.



Dann blicken wir mal von hier bergauf. Ich glaub, man bekommt einen Eindruck wie steil es da ist. Rechts ist der Marillenbaum. Links davon der Kirschenbaum. Die Baumstümpfe waren mal ein Zwetschken- und ein Nussbaum. Und Links noch ein Nussbaum.


Wir gehen noch ein Stück weiter und nach links. Im Vordergrund ein Nussbaum und die Pfingstrose - die einzige die auch wirklich blühen wird, wenn auch Pfingsten schon vorbei ist. Oben die drei fertigen Beete, links davon ein alter Apfelbaum und oberhalb noch ein Nussbaum.


Hochbeet 1 (links oben) haben wir im März 2012 gebaut, das Tomatenbeet mit Dach dann etwa im Mai 2012. Hochbeet 2 entstand im November 2012 und rechts im Vordergrund liegt das Material auf der umgestochenen Erde für Beet 4 - es wird ein "flaches". Da ist leider Baustopp, weil mein Freund vor zwei Wochen mit dem Fahrrad gestürzt ist und sich das Handgelenk verstaucht hat. Aber langsam wird's wieder.


Das Arrangement noch mal von oben. Seit heute sind auch überall Pflanzen drin!


Hochbeet 1 beherbergt viel Eissalat (Grazer Krauthäuptel), ich hoff, der fängt auch irgendwann an Häuptel (Köpfe) zu bilden. Von vorne: Salat, Radieschen (die mögen mich nicht, bilden fast keine Früchte; hab die meisten schon wieder ausgerissen), Romanesco (Karfiol/Blumenkohl), Salat, Karotten (sieht man hier nicht), Kohlrabi, und noch zweimal Salat.


Hochbeet 2 von links: Petersilie, Pflücksalat (Lollo rosso), die zweite Ladung Radieschen, Pflücksalat (Australische Gele), Petersilie, Rote Rüben (Rote Bete, sieht man auch noch nicht), Pflücksalat (Amerikanischer brauner), Wurzelpetersielie und Karotten (sieht man auch nicht) und zwischendrin noch mehr Blattpetersilie.


Ein paar Nahaufnahmen.

Grazer Krauthäuptel

Kohlrabi

Radieschen

Karotten

Rote Rüben/Rote Bete

Radieschen
So, und jetzt noch das Tomatenbeet. Das hab ich heut bepflanzt. Von den beiden Schnüren unten werden dann noch welche nach oben gespannt und daran die Pflanzen aufgebunden. Hat letztes Jahr super funktioniert. Insgesamt sind jetzt 23 Pflanzen drin, jeweils paarweise. Im Vordergrund von rechts 4 Paare Ochsenherz, im Hintergrund von rechts 4 Paare irgendeine "gewöhnliche" Tomate. Links sind die Pflanzen die ich von Mama hab (sie hat dafür auch welche von mir bekommen), je 2 bzw 3 Fleischtomaten, Salattomaten, Cocktailtomaten - aber ich weiß nicht wer wer ist.

Letztes Jahr hatte ich 30 Pflanzen oder noch mehr (?) in dem Beet - ich hatte in meinem Wahn eine ganze Packung Samen angebaut und die sind alle aufgegangen, waren über hundert. Da wurde verschenkt, entsorgt... Aber die Ernte war gut und Dank Dach fast keine Braunfäule.



Steiler Abstieg und wir sind wieder im untersten Viertel des Gartens und ich zeig euch wieder ein paar Blumen und Blüten. 1. Holler - riecht auch so gut. Ich brauch ein Gefäß damit ich endlich Sirup machen kann. 2. und 3. Wieder meine schöne Akelei. 4. Erdbeere im Topf. 5. Dahlie auch im Topf. 6. und 7. Salbei blüht. 8. Die Dahlientöpfe stehen auf der Stiege (links davon das Kräuterbeet) 9. Eine der ersten Ringelblumenblüten.


Ich hoffe, ihr habt den anstrengenden Aufstieg gut geschafft! Und auch die Bilderflut war nicht zuviel? Ich hab immer noch Pflänzchen die eingesetzt werden wollen. Paprika, Chilis, Cocktailtomaten kommen aber in Töpfe im Hof, da brauch ich noch Erde. Dann hab ich noch eine Auberginenpflanze gekauft, Minikürbisse gibt's auch noch. Letzte Woche hab ich auch nochmal Salat, Kohlrabi, Romanesco, Minigurke (da hab ich die ersten Pflanzen getötet...) gesäht. Es wird nicht langweilig, aber das Wetter sträubt sich so.

Dienstag, 21. Mai 2013

Was blüht denn da?

Gestern hab ich endlich mal eine Fotorunde im Garten gemacht. Ein paar bunte Blumenfotos.


Meine Englische Pelargonie oder Edelpelargonie hab ich schon das dritte Jahr. Heuer wohnt sie in einem der alten Emailkübel, die ich im Keller entdeckt habe.


Die erste der gründlich geschnittenen Rosen (die heißt Blumenstadt Tulln) blüht auch schon. Leider hat sie Läuse, aber ich wart drauf, dass sich die Nützlinge ans Werk machen. Die beiden anderen Rosen haben auch schon Knospen.


Das sind die diversen Balkonblumen. Schneeteppich, Millionbells in drei Farben, stehende Pelargonien und Fuchsien (auch schon im dritten Jahr). Ein Bild von allen Kisterln gibt's wenn das alles ein bissl gewachsen ist.


So, hier musste ich meine schlauen Bücher befragen - und bin trotzdem nicht ganz schlau geworden. Das erste und letzte Bild könnt eine Art Kamille sein. Wenn das jemand kennt, nur raus damit. 2. Zwei Emailschaffeln neben der Haustür mit Dahlien und Tagetes, haben schon Knospen. 3. Kolkwitzie vom Nachbarn. Der Strauch blüht grad überall und gefällt mir sehr gut. Vielleicht find ich bei uns auch noch ein Plätzchen dafür. 4. Die Mini-Tomate von der Raritätenbörse. 5. Die Schoko-Paprika von der Raritätenbörse. 6. Nachbars Weigelie. Hätt ich auch noch gern. 7. Die Akelei vom Gärtner blüht zwar, ist aber doch etwas mickrig weil eine Horde Raupen fast alle Blätter abgefressen hat, bevor ich's abgesammelt hab. 8. Herr von Katz und noch mehr Dahlien, für die ich erst ein Plätzchen suchen muss.

Montag, 20. Mai 2013

Sticken und mehr

Bei Red Brolly hab ich den Girls Own Stitching Club entdeckt. Weil die Blog-Welt auch voll toller gestickter Sachen ist, hab ich schon eine Weile mit dem Gedanken gespielt, mal das Sticken zu probieren. Außer Nadeln hatte ich aber kein Material zu Hause. Es wurde bestellt, kam vorletzten Donnerstag an, und musst dann noch ein bissl "reifen" - bei mir geht ja nix wirklich schnell.

Freitag Abend hab ich begonnen zu sticken - und nach drei langen Fernsehabenden war's auch gestern schon fertig. Doch als ich es heute Früh anschau, entdeck ich einen Fehler! Ein paar Stiche aufgetrennt und neu gemacht - jetzt passt's!

Aber seht selbst.


das Motiv hat ca. 10x13 cm

Außerdem hab ich am Samstag die zweite Tasche fertiggestellt. Die Anleitung ist auch von Red Brolly (siehe oben). Zweimal hab ich's geschafft auf den hellen Streifen für oben herum beim Bügeln braune Flecken zu machen. Also auswaschen, trocknen lassen - und wieder beim Bügeln Flecken rein machen. Beim dritten Anlauf hat's dann geklappt - in der Zwischenzeit hab ich auch die Bügeleisensohle gereinigt.

Hier die beiden Taschen nebeneinander. Bei der ersten sind die Absteppungen in gelb, bei der zweiten in hellblau. Jetzt muss ich nur noch rausfinden, wer die zweite Tasche geschenkt haben will.




So und zu guter Letzt noch das versprochene Foto von allen 18 Samplerblöcken zusammen. Beim Auflegen hatte ich 16 im Kopf und hab mich dann kurz gewundert, warum nach vier mal vier Blöcken noch welche übrig sind... Leider ist die Qualität von dem Foto nicht so toll.


Herr von Katze musste natürlich auch mit aufs Bild.


Wie geht's weiter? Für den nächsten Samplerblock - es geht ans Applizieren - hab ich die Applikationen schon zugeschnitten. Dann darf ich für Mama ein Kluppensackerl nähen - ihr Plastikkörberl ist am Zerfallen. Die liebe I. drufte sich was zum Geburtstag wünschen - es wird eine Mitteldecke für den Couchtisch. Es fehlt auch noch der Sonnenhut für Rosmaries große Schwester. Und ich würd noch gern mehr Taschen nähen - aber wer braucht denn die?

Heute gab's Lamm

Endlich mal wieder ein Küchen-Post. Heute Mittag hatten wir Lammkoteletts mit Rosmarinkartoffeln und Gemüse. Mahlzeit!




Super war's!

Ganz herzlich möchte ich auch noch meine zwei neuen Leserinnen begrüßen! Ich hoffe, ihr könnt auch mit gutem Essen was anfangen. Und euch allen danke ich recht herzlich für die lieben Kommentare zu meinen Taschen. Neues zum Thema folgt hoffentlich noch heute.

Dienstag, 14. Mai 2013

Meine erste Tasche ist fertig!

Gestern und heute hab ich meine aller erste Tasche genäht. Nach diesem tollen Tutorial. Eine zweite hab ich parallel angefangen, muss ich aber noch fertig machen.

Der Stoff ist ein Rest von einem Vorhang vom Schweden und ich find die Tasche toll. War auch nicht schwierig, aber es ist doch anders als Patchwork - man muss die Fäden vernähen und Nähte versäubern... Vor allem bei dem Stoff, der so ausfranst.

Aber jetzt schaut mal:




Das sonnige Fotoshooting fand in Mamas Garten statt. Und die Streifen auf der Tasche passen einfach zu allem!

Montag, 13. Mai 2013

Skillbuilder Halbzeit!!

Heut hab ich Block 18 (Circle of Geese - Gänsekreis) genäht. Und somit ist die Halbzeit erreicht! Juhu! Wie ich gestern versprochen hab, gibt's diesmal viele Fotos, damit sich die Nichtnäher auch ein bissl auskennen. Leider hab ich lauter unscharfe Fotos gemacht. Tut mir leid, dass ich euch damit quälen muss.

I sewed Block 18 (Circle of Geese) today. That means half of the blocks is done! Jipee! Yesterday I promised my not-sewing readers to post more pictures so they'd know what I'm talking about. Unfortunately I only made blurry pictures today. Sorry, I have to annoy you with these.

Auf Leilas Blog gibt's bei der Anleitung einige schöne Beispiele zu sehen. Die wirkliche Anleitung ist dann hier zu finden. Wir sich das anschaut, weiß wie der fertige Block ausschaut, alle anderen müssen sich noch gedulden. Alles der Reihe nach.

On Leila's Blog are a few pretty examples of this block. And the actual tutorial is here

Die Vorlage wird 5 mal ausgedruckt und ausgeschnitten. Dabei darauf achten, dass sie auch wirklich 6,5 Inch groß ist.

The template is printed 5 times and cut out. Take care they are really 6.5 Inch square.

Das sind die Stoffe für die im Kreis fliegenden Gänse. Deutlich größer zugeschnitten als die Gänse.

These are the fabrics for the geese flying in a circle. Cut much larger than the actual geese.

Und die fünfte Vorlage wurde zerschnitten um die Hintergrundstücke zuschneiden zu können - jeweils vier Stück.

The fifths template is cut into pieces to cut the background fabric - four pieces each.
Dann werden die Teile 1 und 2 mit
der rechten Seite (Vorderseite) aufeinander gelegt und entlang der Linie zwischen 1 und 2 durch das Papier zusammengenäht.

Pieces 1 and two are put right sides together and sewn through the paper along the line between 1 and 2.
Es werden ganz kleine Stiche verwendet, damit sich das Papier später gut abreißen lässt.

I used small stiches so it would be easy to tear off the paper later.

Umgedreht, aufgefaltet und gebügelt sieht das dann so aus.

Turned around, folded open and pressed, it looks like this.
Dann wird Teil 3 draufgelegt und entlang der Linie zwischen 1-2 und 3 genäht, aufgefaltet, gebügelt und so weiter. Hier sind's schon sechs Teile.

Contiue this process. Here are six pieces sewn together.
Und hier alle neun. Die Reihenfolge ist unbedingt einzuhalten, sonst wird das nix.

And here are all nine of them. You have to keep to the order, otherwise this will not work out.

Hier ist die Papierseite oben und der überstehende Stoff wird entlang der Papierschablone abgeschnitten.

Paper side up, cut off the fabric that is larger than the template.
Der fertig genähte und zugeschnittene Block mit dem Papier.

The finished block still with the paper.
Jetzt wird das Papier abgerissen. Dafür fängt man beim letzten Teil (also Nummer 9) an. Zuerst entlang der Perforation umbiegen und dann vorsichtig abreißen.

Now the paper is carefully torn off, starting at number 9 (the last piece that was sewn on).
Langsam kommt die Rückseite des Blocks zum Vorschein.

Slowly the back appears.
Die Vorlagenreste landen im Papierkorb.

The template pieces end up in the wastepaper basket.
Der erste Block ist feritg.

And the block ist finished.
Und von hinten.

Das ganze dann noch drei mal mit Gänsen in anderen Farben. Dann die vier Teile anordnen und zusammennähen.

And here's the back.

This process is repeated three times with geese in different colours. The four quarters are sewn together.
Fertig! Schaut toll aus.
Done! Looks great.

Leider ist es durch den Regen schon zu dunkel um noch ein gutes Foto von allen Blöcken zusammen machen zu können. Das wird aber nachgeliefert!

Unfortunately it's too dark to take a good picture of all blocks together due to the rain. But I'll make one tomorrow.

Bea, danke für deinen liebe Kommentar zu meinem gestrigen Post!

Und alle anderen: traut euch doch einen Kommentar zu schreiben! Ich freu mich über alle!