Translate

Dienstag, 11. Februar 2014

Apfelburzen-Versöhnung

So, jetzt bin ich wieder versöhnt mit den Dingern. Aber die Schablone war echt Schrott. Gut, dass ich einen Mann hab, der AutoCAD kann. Nachdem wir die Geometrie von so einem Apple Core verstanden hatten, war's ganz einfach eine Vorlage zu konstruieren. Die beiden Außenkurven müssen verbunden einen Kreis ergeben und die Innen- und Außenkurven müssen alle gleich lang sein. Dann kommt die Nahtzugabe dazu.


Das fertige Kerngehäuse ist 7,5 Inch hoch und ca. 3 1/8 Inch breit - also recht groß. Aber so hab ich aus neun Teilen einen Block, den ich gut auf die 12,5 Inch zurechtschneiden kann. Und die Krümmungen sind nicht so stark.


In dem Video, das ich gestern verlinkt hab, werden nur drei Stecknadeln verwendet. Jeweils eine an den Enden und eine in der Mitte. Da hab ich doch deutlich mehr gebraucht.


Und so sieht fertige Versöhnung aus. Ich bin wohl doch nicht zu blöd zum Kurvennähen.




Der Zwergenbauch und ich gehen jetzt mal eine Runde spazieren. Das Wetter ist zwar bescheiden, aber zumindest pfeifft grad kein Wind. Und wir brauchen Auslauf!

1 Kommentar:

  1. Schön, daß Du versöhnt bist, mit diesem doch etwas kniffeligen Muster. Ich habe meinen Apfelbutzen damals mithilfe einer Acrylschablone zugeschnitten, toll, daß Du nicht aufgegeben hast, denn das Ergebnis sieht echt klasse aus!
    Dankeschön für das Video, vielleicht kann ich es doch noch mal brauchen, weil ich schon wieder vergessen habe, wie die Teile aufeinander gelegt werden müssen, um einigermaßen stressfrei nähen zu können. Dir weiterhin viel Freude damit und bis bald!

    Liebe Grüße
    Gesche

    AntwortenLöschen